#

Der Welttourismus schreitet in der Förderung der Gleichheit der Geschlechter voran

07 November 2019 9:47pm
Schreiben Caribbean News Digital
turismo-genero

Die Welttourismusorganisation (WTO) und die UNO-Frauen, die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), die Gruppe der Weltbank und Amadeus haben in Zusammenarbeit den zweiten und lange erwarteten Weltbericht (Global Report) über Frauen im Tourismus herausgegeben.

Die Publikation zeigt mittels interessanter Fallstudien und weltweit erhobener Statistiken den Fortschritt des touristischen Sektors in der Förderung der Gleichheit der Geschlechter. Die Schlüsselpositionen weisen darauf hin, dass:

  • Der größte Teil der Arbeitskräfte im Tourismus in der Welt Frauen sind: 54% der Beschäftigten in Tourismus sind Frauen, und 39% in allen Wirtschaftsbereichen zusammen.
  • Die Kluft im Lohngefüge im Tourismussektor geringer ist: Die Frauen, die im Tourismus arbeiten, verdienen 14,7% weniger als die Männer, in allen Wirtschaftsbereichen zusammen 16,8% weniger.
  • Der Tourismus den Frauen mehr Gelegenheiten bietet, Führungsposten einzunehmen: 23% der Tourismusministerien werden von Frauen geleitet, das sind 20,7% der Ministerien insgesamt.

Der Bericht unterstreicht auch, dass es immer mehr Frauen gibt, die die stereotypen Behauptungen über die Geschlechter in diesem Bereich herausfordern.

In Marokko zum Beispiel, wurden von Frauen erstmalig Lizenzen als Fremdenführer erworben.

Die Technologie war ebenfalls ein Katalysator des Empowerments von Frauen, sobald ihnen mehr Bildungsgelegenheiten geboten wurden und ihr Engagement durch die Erleichterung des Zugangs zum touristischen Markt stimuliert wurde.

Im öffentlichen Sektor gehen die politisch Verantwortlichen bewusster mit der Bedeutung der Gleichheit der Geschlechter im Tourismus um und treffen Maßnahmen, die garantieren, dass die Frauen einen gerechten Anteil der Vergünstigungen erhalten, die der Tourismus hervorbringt.

Über diese Feststellungen sprach der Generalsekretär der WTO, Zurab Pololikashvili: «Der Tourismus steht an der Spitze des Kampfes des Empowerments von Frauen in aller Welt. Im öffentlichen und im privaten Sektor nutzen die Frauen das Potential des Tourismus, um ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit zu erlangen, den stereotypen Auffassungen Schach zu bieten und ihre eigenen Geschäfte aufzubauen».

»Die WTO hat die ernsthafte Verpflichtung dafür zu arbeiten, dass die Zielstellung Nummer 5 –das Empowerment der Frauen und Mädchen– der Ziele der Nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen erreicht und garantiert wird, dass der Tourismus weiterhin an der Spitze der Anstrengungen steht, um die Gleichheit der Geschlechter zu erreichen».

Die zweite Ausgabe des Weltberichts über Frauen im Tourismus) finden Sie unter:

 www.e-unwto.org/doi/book/10.18111/9789284420384
 

Für weitere Informationen über den Bericht schreiben Sie an: ecsr@unwto.org

Back to top