Kuba präsentiert den Katalog der Geschäftsmöglichkeiten auf der Tourismusmesse 2019

10 Mai 2019 12:55pm
Schreiben Caribbean News Digital
fitcuba-2019

Der Minister für Tourismus (MINTUR) präsentierte im Rahmen der Internationalen Tourismusmesse FITCuba 2019 den Katalog der Geschäftsmöglichkeiten dieser Branche als Teil der Strategie der Förderung ausländischer Investitionen im Lande.

José R. Daniel Alonso, Generaldirektor für Entwicklung im Ministerium informierte, dass es gegenwärtig noch 103 Geschäftsangebote gibt, von den ursprünglich 187, die auf der letzten Internationalen Messe von Havanna vorgestellt wurden, darunter 29 als Gemischte Unternehmen, berichtete die Nationale Nachrichtenagentur. 

Er hob hervor, dass von dieser Anzahl 25 Angebote auf Hotels entfallen und erstmals 4 auf thematische Parks, die bisher nicht als Gemischte Unternehmen genehmigt worden waren. Es haben sich 10 Unternehmen interessiert, diese Parks in Zusammenarbeit mit der Gruppe Cubasol und dem Unternehmen Palmares, zuständig für Einrichtungen auβerhalb von Hotels, zu betreiben. 

Laut Daniel Alonso handelt es sich um einen Wassersportpark in Havanna und einen in Varadero sowie zwei Natur- und Abenteuerparks, einer davon in Canasí in der Provinz Mayabeque und der andere in Bahía de Naranjo, Provinz Holguín.  

Unter den Geschäftsmöglichkeiten wurden auch 60 Verwaltungs- und Handelsverträge für Hotels in bereits vorhandenen und in neuen Einrichtungen genannt, und es wurde mitgeteilt, dass in diesem Jahr 5 neue ausländische Firmen Vertragsverhandlungen mit kubanischen Reiseveranstaltern führen. Am meisten werden zurzeit diese Verwaltungs- und Handelsverträge bearbeitet, sagte der Generaldirektor für Entwicklung des MINTUR. 

Er erklärte, dass es 14 Verwaltungs- und Handelsverträge für den Service in Marinas gibt, alle verbunden mit Erholungszentren, Jachthäfen und Schiffswerkstätten. 

Es gibt ausländische Unternehmer, die sich an der Reparatur und Instandhaltung der Schiffe und Ausrüstungen beteiligen möchten, die für den Tourismus bestimmt sind, bestätigte er.

In Bezug auf die Immobilien in diesen Industriezweig gab er bekannt, dass deren Bau im nächsten Jahr beginnt. Es wurden bereits Punta Colorada in Pinar del Río; El Salado in der Sonderentwicklungszone Mariel; Bellomonte in Havanna und Carbonera in Matanzas gegründet, letztere noch nicht abgeschlossen, erklärte er. Weitere sind in Verhandlung, hauptsächlich in Cienfuegos, Sancti Spíritus und Holguín.

Daniel Alonso betonte, dass das Land zum Monatsabschluss April 97 Verwaltungs- und Handelsverträge zählte, davon 87 für Hotels, die inzwischen in Betrieb sind. Diese Vertragsform ist im Wachsen begriffen, da es weiterhin Interesse seitens ausländischer Verwaltungsfirmen gibt, die im kubanischen Tourismusgeschäft tätig sein wollen.    

Es gibt 19 ausländische Geschäftsführungsverträge; bis zum Jahresende sollen es 24 und ein Dienstleitungsvertrag werden, erwähnte er.

 Quelle: Kubanische Nachrichtenagentur ACN

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.