Die Dominikanische Republik will die Anzahl deutscher Touristen erhöhen

30 Dezember 2018 8:32am
Webmaster
Botschafterin-Dominikanischen-Republik

 “Wir sind nicht unzufrieden mit den über 250.000 deutschen Touristen, die wir jährlich in unserem Land empfangen, aber wir möchten diese Zahl erhöhen und arbeiten dafür,” erklärte die Botschafterin der Dominikanischen Republik in Deutschland, Maibé Sánchez Caminero, während sie dem deutschen Bundespräsidenten, Frank Walter Steinmeier, ihr Beglaubigungsschreiben während einer Zeremonie in Berlin überreichte.

Nach diesem protokollarischen Akt kam es zu einer Unterhaltung zwischen Frau Sánchez Caminero mit dem deutschen Präsidenten, in der sie sich im Namen der dominikanischen Regierung für die Unterstützung Deutschlands zur Erlangung der Mitgliedschaft ihres Landes im Sicherheitsrat der UNO für die Periode 2019-2020 bedankte, wie in der Pressemitteilung verlautete.

Die dominikanische Botschafterin in Deutschland brachte zum Ausdruck, dass das Hauptinteresse des Präsidenten der Dominikanischen Republik, Danilo Medina, in der Kooperation besteht, die das Land der karibischen Nation offerieren kann, insbesondere im Management des Recyclings von Müll und Plastikabfällen sowie zu Umweltthemen.

Im Rahmen dieser Begegnung hat Walter Steinmeier der Botschafterin, Maibé Sánchez, für die Zusammenarbeit im Sicherheitsrat der UNO gedankt, in dem Deutschland ebenfalls bis 2020 Mitglied ist.

Die Botschafterin ist die Mutter des Generalstaatsanwalts der Dominikanischen Republik, Jean Alain Rodríguez, der den Platz ihres Ehemannes eingenommen hat, der im August letzten Jahres verstorben war.

Quelle: arecoa.com

 

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.