Mehr nachrichten
Traumstadt Puerto Plata

Eine "nichtvorhergesehene Anzahl" von Fluglinien werden 2019 in die Karibik ankommen

18 Dezember 2018 9:27pm
webmaster
america-airlines

Der private Sektor in der Karibik wird 2019 eine einmalige Chance haben, um starkes Einkommen zu erzeugen, weger der "nicht vorgesehenen" hohen Anzahl der Fluglinien in die Karibik, erklärte Frank Comito, Generaldirektor der Gesellschaft für Hotels und Tourismus der Karibik (CHTA in englisch).

Nach den Aussagen der Agentur EFE, Hat der Direktor während der Konferenz in Kingston, Hauptstadt Jamaika, die Fluuggesellschaften Amerikan Airlines, Southwest, Delta, Copa, Frontier, Iberia, LATAM, Norwegian, Spirit, Sunwing, United Airlines und Virgin Atlantic u.a. genannt.

In Kingston findet vom 29. bis 31. Januar das jährliche 37. Treffen des Reisemarktes der Karibik (Caribbean Travel Marketplace), ein Treffen des Sektors der Touristenmarketing, statt.
Comito erklärte, dass Amerikanairlines die Flüge nach Aruba, Bahamas, Bonaire, Caiman, San Cristobal und Nieves, San Vicente, Granadinen, Turcos und Caicos, sowie ihre Leistungen nach Barbados, Curazao, Puerto Plata und Santo Domingo in der Dominikanischen Republik und Santa Lucia, erhöhen wird.
 
Comito fügte hinzu, dass die Fluggesellschaft Jetblue Anfang 2019 die Flüge in die Region sowie die Bettleistungen (MINT) erhöhen wird.

Die Fluggesellschaft Delta versucht auch ihre Leistungen nach Bahamas, Kingston, Jamaika sowie San Cristobal und Nieves und Puerto Principe, Hauptstadt Haiti, anzubieten.
Comito erklärte den Hotelsunternehmer der karibischen Region, dass sie sich für eine von der CHTA genannte sehr aktive Wintersaison, vorbereiten müssen.

"Mit neuen Flugrouten und der vor einigen Monaten angekündigten öfteren Ankunft dieser Flüge, müssen sich die Hotels vorbereiten, um mehrere Kundenkapazitäten sowie zusätzliche Geschäfte zu erzeugen" erklärte Comito.

Er erläuterte auch, dass regionale Fluggesellschaften sich in Verbreitungsprozess befinden, und andere vereinigen sich um ihreVerbindungen zu verbessern, vor allem für die Orte, wo die Maschinen nicht so oft landen.

Unter diesen Fluggesellschaften nannte Comito die InterCaribbean Airways, die nach 22 Städte in 13 Ländern fliegt und Caribbean Airlinen hat täglich 600 Flüge und Liat arbeitet mit Air Antilles, Winair und Seborne Airlines, die vor kurzem von Silver Airways eingekauft wurde, zusammen.

Comito erwähnte dazu, dass trotz der grossen Zerstörung 2017 durch  mehreren starken Hürakans, viele Hotels schon arbeitsfähig sind.
Viele diesen Zielen bekommen die gleiche Anzahl Flüge bekommen wie vor 2017.

 

Back to top